Toleranz im Licht von 2000 Jahren

Den GÄSTEABEND MIT DAMEN am Mittwoch, dem 18. April, konnte der ursprünglich eingeplante Redner Br.: F. S. aus beruflichen Gründen leider nicht wahrnehmen. Als Ersatz stellte Br.: P. H. einen Vortrag zur Verfügung, war jedoch seinerseits an diesem Termin ebenfalls verhindert, so dass der Text schließlich von Br.: H. M. vorgetragen wurde. Vielen Dank an Br.: H. auch für den folgenden Bericht:

Am 18.04.2012 trug Br.: H. M. einen Vortrag von Br.: P. H. zum Thema „Toleranz im Licht von 2000 Jahren“ vor, den er um  eigene Überlegungen ergänzte. Er erinnerte daran, dass sich hinter „Toleranz“ manchmal nur Gleichgültigkeit, Desinteresse, Indifferenz, Resignation oder sogar Feigheit verbirgt. Über Toleranz kann man nicht reden, ohne vorher über „Werte“ zu sprechen. Jeder muss seine eigenen Werte finden und dafür auch eintreten und nicht aus falsch verstandener Toleranz alles hinnehmen. Die anschließende Diskussion war lebhaft.